Lastmanagement oder auch Belastungsausgleich bedeutet, dass die Ladestation die verfügbare Energie selbst über die Fahrzeuge verteilt, die aufgeladen werden. Das Ladegerät analysiert, wie viel Leistung verfügbar ist und wie viel die Fahrzeuge benötigen. Die intelligente Elektronik in der ICU-Ladestation verteilt dann selbst die Leistung auf Basis der maximalen Kapazität. Hierdurch können Elektroautos immer aufgeladen werden, auch wenn die elektrische Installation eine begrenzte Kapazität hat. So müssen keine hohen Investitionen in einen verstärkten Anschluss getätigt werden.

Welche verschiedenen Situationen beim Lastmanagement gibt es?

Die folgenden Abbildungen zeigen die verschiedenen Situationen des Lastausgleichs und das entsprechende Verhalten der Ladestation.

 

 

 

Die Ladestation ist einsatzbereit. Die maximale Leistung ist verfügbar.

 

 

 

 

 

 

Ein Fahrzeug wird aufgeladen. Für das Elektrofahrzeug steht die maximale Leistung zur Verfügung. Die LED der Ladestation ist dunkelblau. Es findet kein Lastausgleich statt.

 

 

 

 

 

 

Es werden zwei Autos gleichzeitig aufgeladen. Die Ladestation verteilt die maximal verfügbare Leistungen an beide Fahrzeuge. Es ist möglich, dass diese weniger schnell aufgeladen werden. Abhängig vom Fahrzeug ist es möglich, dass der Ladevorgang unterbrochen und fortgesetzt wird, wenn mehr Leistung verfügbar ist.

 

Wie reagiert die Ladestation, wenn ein Lastmanagement aktiv ist?

Wenn ein zweites Fahrzeug angeschlossen wird und die maximal verfügbare Leistung überschritten wird, schaltet die Ladestation den Lastmanagement ein und zeigt Folgendes an:

Die Status-LED blinkt dunkelblau: Die Ladestation bittet das erste Fahrzeug, die Ladeleistung anzupassen, sodass die Leistung verteilt wird;
Die Status-LED blinkt cyanblau: Der Ladevorgang des zweiten Fahrzeugs wird gestartet, sobald das erste Fahrzeug seine Ladegeschwindigkeit angepasst hat. Wenn ein Fahrzeug gleichzeitig geladen werden kann, blinkt die Status-LED blau und cyanblau.

Wie sehe ich, dass ein Lastmanagement aktiv ist?

Wenn ein Lastausgleich aktiv ist, wird dies mithilfe der Status-LEDs auf der Benutzerschnittstelle auf der Vorderseite der Ladestation angezeigt. Die folgenden beiden Situationen sind möglich:

Die Status-LED blinkt blau: Die verfügbare Leistung wird verteilt und das Elektrofahrzeug wird mit einer geringeren Leistung geladen;
Die Status-LED blinkt cyanblau: Die verfügbare Leistung wird auf die beiden Fahrzeuge verteilt, indem diese abwechselnd geladen werden. Wenn diese Anzeige erscheint, wurde der Ladevorgang vorübergehend unterbrochen. Der Ladevorgang wird bei ausreichender Leistung automatisch wieder gestartet.

Warum verteilt die Ladestation die Leistung?

Elektroautos werden immer mit hoher Leistung geladen. Wenn mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig angeschlossen werden, kann die elektrische Installation nicht immer die notwendige Leistung bieten. ICU hat daher eine intelligente Lösung entwickelt, um die verfügbare Leistung zu verteilen. Das Ergebnis ist eine sichere Ladesituation, ohne dass in einen leistungsstärkeren, teuren Anschluss investiert werden muss.

Was sind die Folgen für die Ladegeschwindigkeit?

Die intelligente Ladestation wurde so entworfen, dass Ihr Auto so schnell wie möglich aufgeladen wird. Darum wird der Lastausgleich nur dann ausgelöst, wenn dies notwendig ist. In anderen Situationen wird das Elektrofahrzeug mit voller Leistungsfähigkeit geladen. In den meisten Fällen, auch mit zwei Fahrzeugen, liefert die Ladestation die maximale Leistung pro Steckdose.