Alfen liefert Energiespeicherlösung für den belgischen Cleantech-Hub von Smappee 09-07-2019

Alfen liefert Energiespeicherlösung für den belgischen Cleantech-Hub von Smappee

Alfen belieferte Smappee, einen Designer und Hersteller von zukunftssicheren Energieüberwachungssystemen, mit einem 2,5-MWh-Batteriespeichersystem für seinen neuen Hauptsitz in Harelbeke, Belgien. Darüber hinaus hat Alfen vor Ort einen neuen 5-MVA-Netzanschluss für den Anschluss an das Verteilernetz von Fluvius (vormals Eandis und Infrax) realisiert.

Stefan Grosjean, CEO von Smappee, kommentiert: “Unser neuer Hauptsitz, Snowball, wird ein Cleantech-Hub auf dem neuesten Stand der Technik sein. Das brandneue, umweltfreundliche Gebäude wird ein Energielabor haben, einen Beschleuniger für Cleantech-Unternehmen beherbergen und flexible Büros für Cleantech-bezogene Start-ups und Firmen bieten. Snowball wird von einer einzigartigen Mischung aus erneuerbaren Technologien wie Solar-PV, Energiespeicher und Eispuffer- und EV-Aufladung angetrieben, die von Smappees intelligenter Energiemanagement-Technologie verwaltet werden. Das Energiespeichersystem von Alfen ermöglicht mehrere Anwendungen: Erhöhter Eigenverbrauch unseres lokal erzeugten Solarstroms, Lastenausgleich für das Laden von Elektrofahrzeugen und Netzstabilisierungsdienste (Frequency Containment Reserve). Mit der Zeit können wir die Batterien auch verwenden, um ein vollständig netzunabhängiges Energiesystem zu ermöglichen.”

Yves Vercammen, Sales Manager bei Alfen, kommentiert: „Wir sind stolz darauf, eine vollständig integrierte Speicherlösung einschließlich Netzanbindung an den innovativen neuen Hauptsitz von Smappee geliefert zu haben. Unsere Erfahrung in verschiedenen Business Cases für Speichersysteme hat uns geholfen, den Eigenverbrauch, den Lastenausgleich für Elektrofahrzeuge und die Frequenzbegrenzung in diesem Projekt optimal zu kombinieren.“

Lesen Sie mehr über unsere Energiespeichersysteme