Alfen liefert mobile integrierte Speicher- und EV-Schnellladelösung einen der BMW Teststandorte in München 24-05-2018

Alfen liefert mobile integrierte Speicher- und EV-Schnellladelösung

ALMERE, NIEDERLANDE – Alfen, Spezialist für Energielösungen der Zukunft, beliefert einen der BMW Teststandorte in München mit einer integrierten Energiespeicherlösung, die das Schnellladen von Elektrofahrzeugen (EV) gewährleistet.

Das integrierte 1,1 MW Energiespeichersystem von Alfen umfasst eine Schnellladevorrichtung für die EV-Prototypen der BMW-Gruppe. Auf der Grundlage von 34 BMW i3 Autobatterien garantiert das Speichersystem maximal verfügbare Leistung zum Laden von Elektrofahrzeugen, unabhängig von der Kapazität des lokalen Stromnetzes. Der Einsatz der BMW-Batterien hat unter anderem den Vorteil, dass das System dadurch transportabel ist. Dies sorgt für optimale Flexibilität beim zukünftigen Verlagern des Systems an andere Standorte – wo immer Unterstützung für das schnelle Aufladen von Elektrofahrzeugen sinnvoll ist. Damit widmet man sich dem immer näher rückenden Problem der Verdichtung von Schnellladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge im Verhältnis zur verfügbaren Netzkapazität.

Darüber hinaus hat Alfen mit der BMW AG einen Vertrag über den Kauf von BMW i3 Batterien für weitere Speicherprojekte unterzeichnet.

Andreas Plenk, Global Sales Director Energy Storage bei Alfen, berichtet: „Bei mehreren Speicherprojekten haben wir bereits BMW i3 Batterien eingesetzt. Dass wir jetzt für die Lieferung eines Speichersystems für einen der Standorte der BMW AG in München ausgewählt wurden, macht uns sehr stolz. Die Energiewende ist in vollem Gange. Im Verlauf dieser Entwicklung stellen wir fest, dass sich immer mehr unserer Kunden für unsere integrierten Energielösungen interessieren, in denen wir unser Know-how in den Bereichen intelligente Netze, EV-Ladevorrichtungen und Energiespeicherung kombinieren. Wir freuen uns darauf, die energietechnischen Herausforderungen unserer Kunden anzugehen.”