Die intelligenten Energielösungen von Alfen ermöglichen es dem sozialen Arbeitsplatz Caparis, die Nutzung der selbst erzeugten Solarenergie zu optimieren 07-05-2019

Die intelligenten Energielösungen von Alfen ermöglichen es dem sozialen Arbeitsplatz Caparis, die Nutzung der selbst erzeugten Solarenergie zu optimieren

Alfen wurde vom niederländischen sozialen Arbeitsplatz Caparis ausgewählt, um an zwei seiner Niederlassungen in den Niederlanden integrierte Lösungen für intelligente Netze (Smart Grids), Laden von Elektrofahrzeugen und Energiemanagement zu liefern. Ziel des Projekts ist es, die Nutzung von selbst erzeugter Solarenergie zu maximieren und die Nutzung sauberer Fahrzeuge zu fördern. 

Caparis ist ein sozialer Arbeitsplatz, dessen Aktien von acht niederländischen Gemeinden gehalten werden. Die Organisation hilft Menschen, einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, indem sie Arbeitsmöglichkeiten für diejenigen bietet, die Schwierigkeiten haben oder nicht in der Lage sind, auf normalem Wege Arbeit zu finden. In Übereinstimmung mit diesem Ethos werden Elemente beider Projekte von Mitarbeitern von Caparis getragen.

Die intelligente Energielösung von Alfen wird die Sonnenkollektoren an zwei von drei Standorten von Caparis - in Heerenveen und Drachten - ergänzen. Der dritte Standort in Leeuwarden befindet sich in der Entwicklung. An jedem Standort wird ein neues intelligentes Micronetz (Smart-Microgrid) mit drei Alfen-Unterstationen installiert und angeschlossen. An beiden Standorten werden innerhalb der neuen Carport-Infrastruktur insgesamt zweiundneunzig intelligente Alfen Eve Elektrofahrzeug-Ladestationen installiert. Diese werden in intelligente Ladenetzwerke (Smart Charging Networks) von Alfen eingebunden, bei denen die verfügbare Energie über ein dynamisches Lastausgleichssystem auf alle aufladenden Fahrzeuge verteilt wird. Dies bietet maximale Ladegeschwindigkeiten innerhalb der Grenzen der lokalen Netzkapazität.

Alfen Connect wird als Energiemanagementsystem fungieren, das den Energiebedarf an jedem Standort kontinuierlich überwacht und selbst erzeugte Solarenergie für die Nutzung durch die Anlagen priorisiert. Der Rest wird für die Fahrzeugladung zur Verfügung gestellt, wobei der Überschuss ins Netz eingespeist wird. Die Lösungen wurden auch so konfiguriert, dass sie in Zukunft mit Batteriespeichern weiter optimiert werden können.

Alex Bonnema, CEO bei Caparis sagt: "Unser ultimatives Ziel als Organisation ist es, Menschen dabei zu unterstützen, eine aktive positive und beitragende Rolle in der Gesellschaft zu spielen, und wir merken, dass hinreichende Nachhaltigkeit ein Teil davon ist. Jeder muss eine Rolle für eine sauberere Zukunft spielen. Daher ist es für uns wichtig, die Nutzung sauberer Transportmittel zu fördern, selbst so viel grüne Energie wie möglich zu nutzen und unsere Effekte auf die Umwelt zu begrenzen."

"Wir haben uns für Alfen entschieden aufgrund seines guten Rufs und seiner Fähigkeit, eine Gesamtlösung anzubieten, die sowohl unseren gegenwärtigen als auch potenziellen zukünftigen Bedürfnissen entspricht sowie unserem gemeinsamen Glauben an eine Gesellschaft, an der sich alle beteiligen können." 

Alfen's Intelligente Stromnetze